Alpenblumenweg Betelberg

Alpenrosen, Arnika und Enzian kennen wir alle, aber die Wiesen entlang dem Original Alpenblumenweg sind von vielen weiteren Arten besiedelt. Rund 95 Schilder sind ausgesteckt, welche beim Erkennen der bekannten und weniger bekannten Alpenblumen helfen. Eine Artenvielfalt, wie sie leider nicht mehr allzu oft vorkommt. Sehenswert sind unter anderem die viele Alpenrosen, wenn diese in voller Blüte stehen.

Im Juli und August stehen bis zu 70 Blumenarten in Blüte! Beim Alpenblumenweg am Betelberg werden keine Pflanzen gesät oder gepflanzt, hier ist Mutter Natur die Gärtnerin!

 

Infoblatt herunterladen

karte öffnen

Länge: 1,6 km
Höhendifferenz: +/– 55 Meter
Zeit: 45 Minuten
Start: Bergstation Leiterli
Ende: Bergstation Leiterli

Unser Tipp

Nehmen Sie den Alpenblumenführer mit auf den Weg – diesen können Sie  für CHF 2.00 bei der Gondelbahn Betelberg oder im Tourist Center Lenk beziehen. Im Alpenblumenführer gibt es zu jeder beschilderten Pflanze weitere Informationen.

Wegbeschreibung

Der Alpenblumenweg am Betelberg ist eine von der Bergstation Leiterli ausgehende Rundwanderung in einem abwechslungsreichen, mit Anstiegen und Gefällen versehenem Gelände. Ein kurzer, steiler Anstieg markiert den Anfang des Bergwegs, auf welchem mehrere Sitzgelegenheiten zum Verschnaufen und Bestaunen der Alpenblumenvielfalt einladen. Der Rundweg ist umgeben von einem einzigartigen Panorama mit Aussicht auf den Talabschluss und das Hochmoor Haslerberg.

Bunte Alpenblumenpracht

Alpenrosen in Hülle und Fülle, Enzian oder vielleicht sogar ein Edelweiss. Die Gegend ums Leiterli gehört zu den grünsten und farbigsten Alpen der Schweiz. In der Höhenlage wachsen die Alpenblumen dank intensiver Sonneneinstrahlung wie sonst nirgends. Eine Artenvielfalt, wie sie nicht mehr oft vorkommt. In der Regel blühen die meisten Pflanzen hier in den Monaten Juli und August.

Kulinarischer Genuss

Auf den Alpen an der Lenk wird jeden Tag Käse produziert. Die Milch für diesen Käse stammt von Kühen, die genau die Kräuter und Gräser fressen, die Wanderer auf dem Weg sehen. Die würzige Bergmilch verleiht dem Käse hier seinen besonderen Geschmack.

Eintauchen in die Welt der Alpenblumen

In kräftigem Pink blühen Alpenrosen neben robustem Silberwurz, und Kugelorchis wechseln sich mit Mehlprimeln ab. Ein gemütlicher Spaziergang in den farbigen Alpenmatten und in frischer Bergluft lässt wunderbar entspannen und abschalten.

Tauchen Sie mit dem folgenden Video bereits jetzt ein in die farbige Alpenblumenwelt am Leiterli:

Gastronomie
Berghotel Leiterli

Anfahrt mit dem Auto – Betelberg

Mit dem Auto reisen Sie von Bern herkommend auf der Autobahn A6 Bern-Thun an. Die Ausfahrt Wimmis/Zweisimmen führt Sie durch den Simmenfluh-Tunnel, bevor Sie das wunderschöne Simmental erreichen. Die Anfahrt an die Lenk ist ganzjährig auf der gut ausgebauten Simmentalstrasse möglich.

Ungefähre Fahrzeiten
Bern – Lenk: 1h 15min
Basel – Lenk: 2h
Genf – Lenk: 2h 15min
Zürich – Lenk: 2h 30min

Parkplätze Lenk
Talstation Betelberg kostenlos

Adresse
Badstrasse 1, 3775 Lenk

Anfahrt mit der Bahn

Mit nur 1 x Umsteigen von Bern an die Lenk
Der RegioExpress Lötschberger bringt Sie ab Bern stündlich direkt nach Zweisimmen, wo Sie in den Regionalzug nach Lenk im Simmental umsteigen.
SBB Fahrplan, BLS Fahrplan

GoldenPass Line Montreux – Zweisimmen (MOB)
Geniessen Sie die traumhafte Landschaft zwischen Genfersee und Berner Oberland an Bord des GoldenPass Panoramic von Montreux nach Zweisimmen.

Ungefähre Fahrzeiten
Zürich – Bern – Lenk: 2h 30 min
Basel – Bern – Lenk: 2h 15 min
Genf – Lausanne – Montreux – Lenk: 3h 30 min
Bern/Belp – Lenk: 1h 45 min

Lenker Skibus
Im Winter fährt der Lenker Skibus aus dem Mittelland jeden Samstag und Sonntag (Hochsaison auch unter der Woche) in die Skigebiete Betelberg und Metsch. Ihr Vorteil: Carfahrt und Tageskarte zum Top-Preis.

Weitere Informationen zum lokalen Busbetrieb
lenk-simmental.ch